1. Fortführungstreffen nach Abschluss des Energieeffizienz-Netzwerks

Nach dem Abschluss des vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) drei Jahre lang geförderten Energieeffizienz-Netzwerks, welcher im November 2018 an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden zelebriert wurde, wurde die Fortführung, obwohl keine explizite Netzwerkförderung gegeben ist, gemeinsam beschlossen. Das Institut für Energietechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (IfE) gründete das Netzwerk im Jahr 2016. Seither treffen sich Vertreter von Kommunen und Landkreise regelmäßig, um vom Erfahrungsaustausch zu profitieren.

 

Nun fiel der Startschuss der Fortführung des Energieeffizienz-Netzwerks in Kemnath. Der zweite Bürgermeister Hermann Schraml der Stadt Kemnath begrüßte die Anwesenden und überlies das Wort Prof. Markus Brautsch (IfE). Brautsch stellte das vorgesehene Programm sowie aktuelle Förderprogramme und anstehende Veranstaltungen vor. Zudem wurde den Vertretern das Netzwerkjournal überreicht. Das Journal fasst die zwölf Netzwerktreffen der letzten drei Jahre sowie die bearbeiteten Projekte zusammen und stellt die beteiligten Kommunen vor.

 

 

Den vollständigen Artikel der Mittelbayerische finden Sie hier:

Die Treffen werden fortgeführt – 21.02.2019

 

 

Quelle: Mittelbayerische.de

Zurück