Das „innovative KWK-System“ und seine Tücken

Die KWK-Ausschreibungsverordnung (KWKAusV) enthält auch eine neue Förderkategorie für „innovative KWK-Systeme“. Die erste Ausschreibungsrunde dazu findet am 1. Juni statt.

Unter einem innovativen KWK-System (iKWKS) versteht der Gesetzgeber „besonders energieeffiziente und treibhausgasarme Systeme, in denen KWK-Anlagen in Verbindung mit einem hohen Anteil von Wärme aus erneuerbaren Energien KWK-Strom und Wärme bedarfsgerecht erzeugen oder umwandeln“, erläuterte Thomas Gollwitzer vom Institut für Energietechnik (IfE) auf einer Veranstaltung von Bayern Innovativ zum Thema „KWK − Effiziente Kraftwerkslösungen der Zukunft“ in Amberg (Bayern).

 

Den kompletten Artikel finden Sie HIER (Quelle: www.energie-und-management.de)

 

Zurück