Energieverluste untersucht

Auch Häuser in Breitenbrunn thermografisch vermessen

Breitenbrunn (swp) Zu Beginn des Jahres haben Mitarbeiter des Instituts für Energietechnik (IfE) in Amberg in eiskalten Nächten Aufnahmen von privaten und öffentlichen Gebäuden in den Arge-10-Gemeinden, also auch in Breitenbrunn, gemacht. Damit sollten thermische Schwachstellen an den Gebäudehüllen identifiziert werden.

Die Ergebnisse der Thermografiemessungen werden am 13. September um 19 Uhr bei einer Informationsveranstaltung in der Mittelschule in Parsberg vorgestellt.

Der kommunalen Arbeitsgemeinschaft Arge 10 gehören die Mitgliedskommunen Berg, Lauterhofen, Pilsach, Parsberg, Velburg, Lupburg, Hohenfels, Seubersdorf, Dietfurt und Breitenbrunn an. Ein großer Teil dieser Gemeinden hat sich am Aufbau eines Energieeffizienz-Netzwerkes beteiligt. Breitenbrunn ist seit Anfang des Jahres 2016 Mitglied in dem Netzwerk, das vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert wird.

 

Den kompletten Artikel finden Sie HIER (Quelle: www.donaukurier.de)

 

Zurück