Ziel-ETZ-Projekt „Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“

Mit dem Ziel-ETZ-Projekt „Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“ mit der Antragsnummer 53 soll die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet gestärkt werden. Im Rahmen dieses internationalen Projekts kooperiert das Institut für Energietechnik mit der Westböhmischen Universität Pilsen (UWB), der OTH Amberg-Weiden sowie kleinen und mittleren Unternehmen mit Sitz in Bayern und Tschechien. Im Nachgang an den Tschechisch-Bayerischen KWK-Workshop entstand im April 2015 die Idee zum Projektantrag, welcher ein Jahr später schließlich genehmigt wurde. Das Gesamtprojektvolumen beläuft sich auf 1,41 Mio. Euro, 1,02 Mio. Euro davon werden durch die EU im Förderzeitraum vom 01.10.2016 bis 30.09.2019 finanziert.

 

Einen ausführlichen Steckbrief finden Sie HIER (PDF 640 KB).

 

Zurück