Gründung eines neuen Energieeffizienz-Netzwerks: OBEN STEIN PAPIER CHEMIE

10 ostbayerische Firmen aus den Branchen Stein, Papier und Chemie haben sich zusammengeschlossen und am 20.03.2019 an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden gemeinsam mit dem Netzwerkträger Institut für Energietechnik IfE GmbH das OBEN STEIN PAPIER CHEMIE Energieeffizienz-Netzwerk gegründet. Ziel ist die Senkung des Energieverbrauchs in den beteiligten Industriebetrieben.

Am 20.03.2019 erfolgte die offizielle Gründung des Energie-Effizienznetzwerks „OBEN STEIN PAPIER CHEMIE“. Das Institut für Energietechnik (IfE) hieß alle Vertreterinnen und Vertreter der 10 teilnehmenden Unternehmen im großen Senatssaal der Hochschule in Amberg zur Auftaktveranstaltung der 3-jährigen Netzwerkarbeit herzlich willkommen. Teilnehmende Unternehmen sind

 

• Hartsteinwerke Schicker OHG
• Fluorchemie Stulln GmbH
• HeidelbergCement AG
• Hermann Trollius GmbH Kalk & Dolomit
• Kalkwerk Rygol GmbH & Co. KG
• Karl Schwinger GmbH & Co. KG
• MD Papier GmbH (UPM Plattling)
• Pfleiderer Teisnach GmbH & Co. KG
• Sebald Zement GmbH
• Wolfgang Endress Kalk und Schotterwerk GmbH & Co. KG

 

Prof. Markus Brautsch (IfE) erfreue es sehr, dass mit Unterstützung der Verbände VCI Bayern- Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Bayern Verband Kommunaler Unternehmen e.V. Landesgruppe Bayern BayPapier Die Arbeitgeber der Papier- und Verpackungsindustrie sowie der Bayerischer Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e.V. dieses Energieeffizienz-Netzwerk gegründet werden konnte. Das IfE, vertreten durch den Netzwerkleiter Josef Beyer, wird in den kommenden 3 Jahren als Organisator und Moderator der quartalsmäßig vorgesehenen Netzwerktreffen fungieren und die Unternehmen in energietechnischen Fragestellungen beraten.

Herr Dr. Pritzl (Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie), Herr Erlewein (BayPapier Die Arbeitgeber der Papier- und Verpackungsindustrie) und Herr Dr. Kling (Bayerischer Industrieverbands Baustoffe, Steine und Erden e.V.) sind sich einig: Ein Energieeffizienz-Netzwerk bringt für alle Teilnehmer einen Mehrwert. Die Unternehmen profitieren vom regelmäßigen Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer und können diesen für ihr eigenes Unternehmen nutzen.

Im Rahmen einer offenen Diskussionsrunde erfolgte die Namensfindung für das neugegründete Netzwerk: OBEN STEIN PAPIER CHEMIE. Die Abkürzung OBEN setzt sich aus Ostbayerisches Energieeffizienz-Netzwerk zusammen.

Auch das nächste Netzwerktreffen im Juni 2019 wurde bereits fix terminiert. Der Gastgeber des 2. Treffens wird die Fa. Kalkwerk Rygol GmbH & Co. KG in Painten sein. Alle Netzwerkteilnehmer waren sehr positiv gestimmt und freuen sich auf die gute Zusammenarbeit.

Abgerundet wurde das Gründungstreffen mit der Besichtigung des Kompetenzzentrums Kraft-Wärme-Kopplung an der OTH in Amberg unter der Leitung von Herrn Michael Hebauer (OTH Amberg).

Das Institut für Energietechnik IfE GmbH betreut bayernweit 5 betriebliche Effizienznetzwerke mit 50 Unternehmen und 19 kommunale Effizienznetzwerke, mit 150 teilnehmenden Kommunen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die E&M veröffentlichte dazu einen Presseartikel, welcher hier dem Leser zur Verfügung steht: Bayerische Industriebetriebe gründen Netzwerk

 

 

Zurück