Innovative KWK-Systeme als Zukunftsperspektive der KWK?

In der ersten Ausschreibungsrunde zeigen die Akteure Zurückhaltung und hohe Gebotswerte. Erläuterungen von Experten* des Instituts für Energietechnik IfE.

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) spricht von einem „Lernprozess“, den die neuen Förderrichtlinien unter dem Begriff „innovative Kraft-Wärme-Kopplungssysteme“ hinsichtlich der zukünftigen Rolle der KWK in der deutschen Wärme- und Stromversorgung ermöglichen sollen. Trotz der positiven Bewertung, die die BNetzA hinsichtlich der Teilnahme an den Ausschreibungen gibt, lässt sich aus der Anzahl beziehungsweise Qualität der Gebote auf eine gewisse Verunsicherung der Marktteilnehmer schließen. Gleichzeitig zeigen sich anhand der erfolgreichen Teilnehmer aber auch die wirtschaftlichen Potenziale, die sich durch die Ausschreibung bieten.

 

Den kompletten Artikel finden Sie HIER (Quelle: www.energie-und-management.de)

 

Zurück